In diesem Blog versuchen wir nicht nur spezielle Erwähnenswerte Firmen zu präsentieren sondern auch die speziellen Menschen aus unseren Reihen zu zeigen.

Tabea Horstmann bei ihrer Arbeit in der Modebranche: Eine Puppe wird bekleidet

Heute erzählen wir die Geschichte von Tabea welche dieses Jahr den Preis der  Wilhelm-Loch-Stiftung zur Förderung der Weiterbildung im Handel erhalten hat. Für Mode habe sie sich schon immer interessiert, sagt sie. Neben dem Faible für Premium-Mode liebt die 23- Jährige noch die Heavy Metal Schlammschlachten in Wacken.

Tabea die jetzt in ihrer fünften dualen Phase ist und im Januar 2019 ihr Studium an der LDT abschließen wird hat im Oktober 2015 in der Gallery Michael Meyer in Kampen auf Sylt angefangen bis sie dann im August 2016 ihr duales Studium an der LDT angefangen hat.
“Von Anfang an zeigte sie starken Einsatz verbunden mit großer Energie und dem Willen, ständig etwas Neues zu lernen.” erinnert sich die Geschäftsführer der Meyer Potz GmbH.

Weißer Pavillon vor Textil-Wirtschaft

Tabea hat alleinig den Aufbau des Onlinehandels in Kooperation mit Farfetch betreut und verwirklicht.

Ihr oblagen auch alle technischen Umsetzungen welche sie sehr versiert gelöst hat. Auch die Abläufe (Einrichtung von Lager, Versandstelle etc.) wurden von ihr perfekt koordiniert sodass der Onlinestore schnell und problemlos an den Start gehen konnte.

Tabea Horstmann bei ihrer Arbeit im Textilfach

Durch einen einfach zugänglichen Ablaufplan sowie ihre hohe soziale Kompetenz die von hoher Empathie geprägt ist, und einem einfachen Verpackungskonzept  hat Tabea es geschafft das Thema des neuen Vertriebskanals für alle Mitarbeiter der Meyer Potz GmbH.

Damit hat Tabea es geschafft das Farfetch jetzt eine wichtige Säule für die Meyer Potz GmbH geworden ist.

Anhand des von Tabea erstellten Konzept konnte das Vertriebskonzept Farfetch auch auf die anderen  sechs Multibrand Stores im Premium- und Luxussegment wie zum Beispiel Michael Meyer LIZA und YVES skaliert und implementiert werden.

Die Preisträgerin Tabea Horstmann bei der Preisverleihung

Tabea war so weit in dem Projekt vertieft das sie selbst in den Nagold-Phasen immer für ihre Kollegen in den Stores zur Verfügung stand und mit Rat und Tat zum Thema Farfetch zur Verfügung stand.

Sie konnte sich damit einen Team von drei Mitarbeitern aufbauen und es ist ihrer Arbeit zu verdanken das alles Abläufe reibungslos Funktionieren, so die Geschäftsleitung der Meyer Potz GmbH weiter.

Ihre tiefgehenden Kenntnisse des Vertriebskanals Farfetch hat Frau Horstmann u. a. auch in einem exzellenten Vortrag über das Thema bei der ERFA Gruppe, bei der die Meyer Potz GmbH seit Jahren Mitglied ist, unter Beweis gestellt.

In ihrer jetzigen, vierten Praxisphase ist Frau Horstmann zurzeit in unserer Verwaltung tätig. Aufgrund ihrer herausragenden Fähigkeiten und bisherigen Erfahrungen sieht die Meyer Potz GmbH in ihr eine große Unterstützung bei der Einführung unserer neuen Personalsoftware POS Pilot, konkret bei der Umsetzung der Themen Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung, Mitarbeiterpotentialausschöpfung, Personalbudget-Planung.

Wir gratulieren Tabea von ganzem Herzen.

 

Fotos: Thomas FEDRA